Blackboard_edited.jpg

Re-Start 2020

Lösung für das Betreiben von Versammlungsstätten im Kontext 
der Corona-Pandemie

 
 

Stand aktuell

Seit dem gesamtheitlichen Lockdown im März 2020 können Versammlungsstätten wie Gemeinde- und Stadthallen, aber auch Museen und Stadien nicht mehr oder nur in einem geringen Umfang genutzt werden.

 

Nach vereinzelten Lockerungen wurden diese Häuser und Einrichtungen teilweise wieder in Betrieb genommen, vor allem um den Anforderungen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens wieder gerecht zu werden.

 

Hierbei ergaben sich jedoch elementare Probleme und Herausforderungen, welche zugleich an einigen Ausbruch-Schüben maßgeblich mitverantwortlich waren:

  • Verschiedene, nicht einheitliche und nicht abgestimmte Richtwerte für den Betrieb

  • Fehlende Erfahrung und Kenntnis, um Vorgaben auf die Realsituation zu übertragen

  • Fehlende wirtschaftliche Rentabilität

  • Unzureichende Handlungsempfehlungen für den Betrieb

 

Der Lösungsansatz

Die erwähnten Schwachstellen der betrieblichen und koordinierenden Planung und Umsetzung sind bereits ausreichend aus unserem Geschäftsfeld zur Umsetzung von Verordnungen und Vorgaben für den Betrieb von Versammlungsstätten bekannt.

 

Hierfür konnten wir erfolgreich mit unserem Konzept

 

Analyse – Planung – Zielgerichtete Handlungshilfe

 

in den letzten Jahren große Erfolge erzielen.

 

Hierbei liegt der Fokus auf dem ‚verständlich machen‘ von Verordnungen und Gesetzen in Bezug auf die jeweilige Einrichtung. Durch zielgerichtete Analyse am Realbetrieb werden Handlungsleitfäden und Organisationsplanungen erstellt, mit deren Hilfe die Betreiber dann ohne weitere Planung den Betrieb organisieren und umsetzen können.

 

Dieses erfolgreiche Modell haben wir auf Hygieneschutz- und Infektionsvermeidungskonzepte adaptiert.

 

Die Umsetzung

Analyse

Die Analyse beinhaltet die Bewertung des Realbetriebs in Verbindung mit einer Risikoanalyse zur Infektions- und Verbreitungssituation in Hinblick auf SARS-COV 19.

Analyse.png

Hierfür wurde das über Jahre bewährte Prinzip der Hygienebewertung HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) adaptiert. Gleich wie die Gefahrenanalyse von kritischen Kontroll- und Lenkungspunkten für die Verarbeitung und Produktion von Lebensmitteln, nutzen wir eine eigens entwickelte Risiko-Matrix, welche Indexbasierend alle kritischen Punkte erfasst, bewertet und somit eine individuelle Vermeidungsstrategie aufzeigt.

 

Planung

Die Erfahrungen der letzten Zeit zeigt auf, dass Betreiber in der Planung und Umsetzung das Augenmerk auf die Vorgaben aus den geltenden Verordnungen gelegt haben, aber diese meistens nicht auf die Realbedingungen abgestimmt haben oder zugleich andere rechtliche, relevante Punkte außen vor gelassen haben.

Auf Grundlage der indexbasierten Analyse mit dem Einbezug der Realsituation wird ein Maßnahmenkatalog mit Handlungsanweisungen erstellt. Auf Grund der äußerst genauen Analyse können somit auch Planungsmaßnahmen auf jeweilige Begebenheiten differenziert werden. Hierzu werden z.B. auch die notwendigen Bestuhlungspläne erstellt und ggf. Flucht- und Rettungswegkonzepte angepasst.

 

Alle Maßnahmen und Empfehlungen werden grundsätzlich mit den geltenden Verordnungen und Gesetzen für den Betreib von Versammlungsstätten abgeglichen.

 

Handlungshilfe

Für die einfachere Umsetzung im operativen Bereich werden die auf Grundlage der Analyse identifizierten Maßnahmen in vorbereitende und Vor-Ort-Umsetzungen gesplittet. Hierdurch erhalten Verwaltung, Umsetzer, externe Dienstleister und z.B. Künstler ausreichende, aber keine übermäßigen Informationen und Checklisten, sondern nur auf deren Aufgaben und Verantwortungsbereiche zugeschnittene Teile daraus.

Handlung.png

Durch eine Anleitung in der Umsetzung mit individuellen Checklisten kann sichergestellt werden, dass maßgebliche oder notwendige Tätigkeiten nicht vergessen werden. Zugleich dient dies als Dokumentation, welche in der Nachbereitung oder im Falle eines Infektionsaufkommens genutzt werden kann.  

 

Die Checklisten enthalten wichtige immer wiederkehrende Aufgaben, aber zugleich Maßnahmen, die ggf. speziell einzeln aufkommenden Situationen geschuldet sind.

Laden Sie unser Fact Sheet "RE-Start 2020" 

Über BbVs- Werner

Pressemitteilungen

Jobs und Stellenausschreibungen

Nachweise

Umsatzsteuer ID DE287422051

Finanzamt Bietigheim-Bissingen

Gerichtsstand Amtsgericht Vaihingen

Gewerbeanmeldung Vaihingen 

Betriebshaftpflicht AXAVersichtungs AG

BSDS Mitgliedsnummer 8261847

Das Beratungsbüro für Veranstaltungssicherheit